1655: Habemus Papam

Rom, 1655 Anno Domini. Eine Ankündigung schockiert die gesamte Christenheit: Papst Innozenz X ist gestorben. Blitzschnell reisen die Kardinäle nach Rom, dem Zentrum religiöser Macht und Intrigen. Die Spannung ist greifbar, wenn die Spieler in die Rolle der Preferiti schlüpfen - der wahrscheinlichsten Kandidaten für den Aufstieg zum Heiligen Stuhl - und versuchen, mit Bestechung, Betrug und taktischem Kalkül möglichst viele Stimmen zu gewinnen. Am Ende wird nur der Kardinal zum Papst gewählt, der über alle Stimmen verfügt, die man mit Geld kaufen kann, und der seine Meisterschaft auf der politischen Bühne unter Beweis gestellt hat.

Eines ist sicher: Sobald der weiße Rauch aufsteigt, werden es alle wissen: "Habemus papam! Wir haben einen Papst!"

Zum Inhalt:

  • 120 Spielkarten
  • 52 Edelsteine
  • 4 Sichtblenden
  • 1 Kartenunterlage
  • 1 Regelheft
  • 1 Informationsblatt

1655 - Habemus Papam, die Spieler sind bei einer Papstwahl. Das Konklave von 1655 ist das Thema in diesem neuen Kartenspiel aus dem DDD Verlag. Hier werden die Spieler versuchen, die meisten Stimmen zu erhalten und den Aufstieg aus dem weißen Rauch zu sehen. Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt und wird zum neuen Papst ausgerufen.

Anfänger: Voller SternVoller SternVoller SternVoller SternHalber Stern
Familie: Voller SternVoller SternVoller SternHalber SternLeerer Stern
Zocker: Voller SternVoller SternLeerer SternLeerer SternLeerer Stern

Publiziert von DDD Verlag GmbH & Pegasus Spiele.

  • Spieler3 - 4 Spieler
  • Spielzeit30 Minuten
  • AlterAb 10 Jahren
  • KomplexitätKomplexität: einfach

    Uns gefällt 1655: Habemus Papam so gut, dass wir es in folgenden Brettspiel-Listen 2020 empfehlen

    Ähnliche Spiele wie 1655: Habemus Papam

    Dir gefällt 1655: Habemus Papam und Du bist auf der Suche nach ähnlichen Spielen? Dann empfehlen wir dir diese Gesellschaftsspiele: